Klima- Energieprojekte fördern

Die Bürger für Obertshausen stellen in der Stadtverordnetenversammlung den Antrag, dass die Klima- und Energieprojekte der Stadt Obertshausen in das Klima-Energie-Portal der Region eingetragen werden. 

 

Der Regionalverband FrankfurtRheinMain ist der zentrale Ansprechpartner für die Belange unserer Region. Er befasst sich unter anderem mit den Themenkomplexen Klima und Energie und hat eigens dafür ein Klima-Energie-Portal, das online zur Verfügung steht, erstellt. Dabei ist es das Ziel, dass sich die gesamte Region bis zum Jahr 2050 in eine klimaneutrale Gesellschaft verwandelt.

Damit es zu dieser Zielumsetzung kommen kann, bittet der Regionalverband um eine Zusammenarbeit der unterschiedlichsten Akteure auf allen Ebenen. In einem ersten Schritt können Mitgliedskommunen sowie ansässige Wirtschaftsunternehmen in dem Klima-Energie-Portal unter der Rubrik „Klima- und Energieprojekte aus der Region“ neue Projekte bzw. Änderungen an vorhandenen Projekten melden.

 

„Aus dem Landkreis Offenbach beteiligen sich bis jetzt alle 13 Kommunen außer Obertshausen“, betont der Fraktionsvorsitzende Rudolf Schulz von den „Bürgern“. Daher stellt der politische Verein Bürger für Obertshausen in der nächsten Stadtverordnetenversammlung den Antrag, eigene Klima- und Energieprojekte der Stadt sowie von ansässigen Wirtschaftsunternehmen in dem Portal einzutragen.

Weiterhin meint Sören Hense, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der „Bürger“: „Wichtig ist, dass mit den entsprechenden Ansprechpartnern des Verbandes Kontakt aufgenommen wird, um das gesamte Konzept des Klima-Energie-Portals und weitere Projekte zum Klimaschutz und zur Anpassung an den Klimawandel kennenzulernen. Erhaltene Informationen können anschließend im UVB-Ausschuss präsentiert werden.“


Offenbach Post Juni 2017